Störchen-Teamwork

Posted on Mo Dezember 27, 2021.

Vor ein paar Wochen fuhr ich nördlich von Zürich, um einen Freund zu besuchen. Der Verkehr war dicht, Flugzeuge flogen über meinen Kopf hinweg, das Wetter war grau und neblig. Kein Tag, um Naturwunder zu sehen, würde man sagen.

Aber wie falsch kann man liegen. Wir brauchen nicht in einen Nationalpark zu fahren, weit zu reisen oder nach Afrika zu fliegen, um die Natur zu entdecken. Die Natur ist überall, sie ist um uns herum, wenn wir nur bereit sind, sie zu sehen.

Die viel befahrene Strasse, auf der ich fuhr, führte durch Dörfer, Gewerbegebiete, aber auch durch Wälder und an Wiesen entlang. Und plötzlich sah ich etwas Spektakuläres: eine Wiese voller Weissstörche. Sie pausierten, frassen, sammelten sich. Ich schaute in den Himmel und sah einige Neuankömmlinge im Anflug. Es war ein erstaunlicher Anblick.

Ein paar Tage zuvor hatte ich bereits zwei Störche gesehen, die sich von Zuckerrüben ernährten und so konzentriert frassen, dass sie kaum Zeit hatten, mich oder die Hunde zu bemerken. Jetzt wurde mir klar, warum sie dort gewesen waren: Sie hatten eine Verabredung, sie waren dort, um sich den anderen Störchen anzuschliessen, bevor sie ihre lange Reise nach Afrika antraten.

Die meisten Störche ziehen im Winter in wärmere Gebiete, und das ist auch richtig so, aber es ist eine lange und gefährliche Reise. Gemeinsam zu fliegen erhöht die Chance, dass das gemeinsame Ziel erreicht wird, und deshalb fliegen die Störche in Gruppen. Sie versammeln sich an festen Treffpunkten, in diesem Fall auf einer Wiese nördlich von Zürich, entlang der Strasse, in der Nähe des Flughafens. Sie treffen sich, sie bereiten sich vor, sie ruhen sich aus und dann fliegen sie los. Als Gruppe, damit sie sich gegenseitig schützen, gemeinsam nach Gefahren Ausschau halten, gemeinsam nach Nahrung suchen können.

Wie ein Team ist die Gruppe der Störche stärker als die einzelnen Teile. Alleine würden die meisten Störche es nicht schaffen, und das wissen sie. Wir Menschen wissen das auch, und deshalb arbeiten wir in Teams. Wir nutzen das Fachwissen des anderen, die Stärken des anderen, wir arbeiten jeden Tag hart daran, als echtes Team zu funktionieren und zu arbeiten.

Es ist schön zu sehen, wie die Natur, in diesem Fall die Störche, uns die Kraft der Zusammenarbeit lehrt. Für die Störche geht es um Leben und Tod. Für uns Menschen ist Teamwork eine Frage von Erfolg oder Misserfolg. Kambaka nutzt die Kraft der Natur, um Teams zu coachen und zu unterstützen, effektiver und erfolgreicher zu werden. Die Störche zeigen uns, warum und wie.