Winter und Wasser

Posted on Sa Dezember 18, 2021.

Der Winter ist da!

Die Zeit der herbstlichen Ernte ist vorbei. Der Winter ist da. Diese schöne Jahreszeit wird durch das Element Wasser symbolisiert.

In dieser Jahreszeit ist das Wasser überall um uns herum. Es zeigt sich in unserem Leben in Form des kalten Morgennebels und der vielen Wolken, die die grauen und regnerischen Tage prägen. Im Winter entdecken wir den glitzernden Zauber in exquisiten Eiskristallen und geniessen die Stille des Schnees. Das Element Wasser nährt und fliesst. Alles Leben kommt aus dem Wasser, Wasser sorgt für Wachstum und Fortpflanzung. Es reinigt und es heilt. Wir können für Wasser wahrhaft dankbar sein.

Der Winter bringt uns ins Gleichgewicht. Ohne ihn gibt es keinen Frühling und keinen Neuanfang. Ohne ihn gibt es kein Leben auf Mutter Erde. Im Winter schafft die Natur für uns den Raum, in dem wir zur Stille zurückkehren können. Wasser lässt uns auch nach innen schauen, zur Ruhe kommen und uns auf den Neuanfang vorbereiten.

Der Winter bietet Raum für Akzeptanz und das Anerkennen aller Gefühle. Wasser ist ein Träger von Gefühlen, und Gefühle sind die grösste Kraft im menschlichen Bewusstsein. Wasser trägt die Energie von allem, ob leicht oder schwer.

Im Wasserelement können wir über unsere Beziehungen und die Qualität derselben reflektieren. Machen sie uns freudig? Nähren sie uns? Wasser bietet uns die Möglichkeit zu lernen, uns selbst treu zu sein, uns auf unsere Intuition zu verlassen und ganz im Fluss des Lebens zu sein.

Wenn wir uns im Winter in der Natur aufhalten, können wir die Qualitäten des Wassers in uns zum Vorschein bringen.  Wenn wir uns nach innen wenden, kehrt die Ruhe zurück. Dies ist die Zeit, in der wir in uns gehen und unsere verborgenen Talente an die Oberfläche bringen können. Dies ist die Zeit, um uns auf neue Anfänge und Abenteuer, die vor uns liegen, vorzubereiten. Es ist die Zeit, uns auf unsere Gefühle einzulassen und Ängste nicht als ein einschränkender Faktor zu betrachten, sondern als einen alten Freund, der uns gute Dienste geleistet hat. Unsere Ängste erinnern uns daran, vorsichtig zu sein, aber sie regen uns auch dazu an, Risiken einzugehen und Veränderung zu begrüssen. Eine Veränderung, um das nächste Jahr voller zu leben.

Stellen Sie sich im Winter die folgenden Fragen: Wie lebe ich meine glückliche und gesunde Beziehung? Wonach sehne ich mich wirklich? Was muss ich sein oder was muss ich tun, um mir selbst treu zu sein? Der Winter gibt uns die Zeit, und der wässrige Winter gibt uns die Bedingungen, um uns mit unserem inneren Selbst zu verbinden.